Technical analysis & news on Blockchain & Cryptocurrencies | Coincronica
Münzen

Welche Grafikkarte für Monero Mining?

Mining

Monero ist eine Kryptowährung, bei der Privatsphäre großgeschrieben wird. Dafür sorgt eine ausgeklügelte Technologie, Ringsignaturen und Stealthadressen. Monero ist wie Bitcoin eine Proof-of-Work Blockchain. Im Unterschied zu Bitcoin wird der Hashingalgorithmus ständig (ca. alle 6 Monate) gewechselt. Damit möchte man der Entwicklung von ASICs vorbeugen und Zentralisierung verhindern.

Wegen dieses ASIC-Schutzes wird Monero hauptsächlich mit CPUs und GPUs geschürft. Die Chips werden immer besser, deshalb ändert sich auch laufend die Reihenfolge der geeignetsten für das Mining von Monero. Es folgen die aktuell besten 5 CPUs und die besten 5 GPUs:

CPU Mining

1. AMD EPYC 7742

Der AMD EPYC gehört zu den leistungsstärksten Serverprozessoren. Beim Monero Mining erreicht er eine Hashrate von 44.000 Hashes/Sekunde bei einer Leistungsaufnahme von 225 Watt. Damit ist der AMD EPYC 7742 der aktuell schnellste Prozessor in Sachen Monero-Mining. Er lässt sich allerdings auch einiges kosten, zu haben ist er ab 7.500 Euro.

2. AMD THREADRIPPER 3970X

Diese CPU ist ebenfalls von AMD und für Serverarchitekturen konzipiert. Er schafft rund 27.700 Hashes/Sekunde beim Schürfen von Monero. Leistungsaufnahme 280 Watt. Kostenpunkt sind etwa 2.000 Euro.

3. AMD RYZEN 3950X

Der AMD RYZEN 39050X kann für Monero maximal rund 19.300 Hashes/Sekunde berechnen. Die Leistungsaufnahme beträgt 160 Watt. Der Prozessor ist ab rund 850 Euro zu haben.

4. AMD EPYC 7571

Dieser Prozessor schafft es rund 16.600 Hashes/Sekunde für Monero zu berechnen. Die Leistungsaufnahme liegt bei 120 Watt. Preis: rund 500 Euro.

5. AMD RYZEN 3900X

AMD stellt die besten 5 Prozessoren für das Monero-Mining alleine. Der Ryzen 3900X schafft 16.140 Hashes / Sekunde.

GPU Mining

1. NVIDIA TITAN RTX

Die TITAN RTX schafft 1.750 Hashes/Sekunde bei einer Leistungsaufnahme von 185 Watt. Preislich liegt die GPU bei rund 2.800 Euro.

2. AMD RADEON VII

Auch im GPU Segment ist AMD stark. Der RADEON VII Chip schafft 1.710 Hashes/Sekunde. Die Leistungsaufnahme beträgt 280 Watt. Eine Grafikkarte mit diesem Chip kostet ca. 590 Euro.

3. ASUS STRIX RTX 2080TI

Die ASUS STRIX RTX 2080 TI berechnet 1.450 Hashes/Sekunde. Der Energieverbrauch liegt bei 150 Watt. Die Grafikkarte kostet 1.150 Euro.

4. AMD RADEON Vega 64

Diese Grafikkarte schafft es 1.190 Hashes/Sekunde zu berechnen. Sie ist für rund 300 Euro zu haben.

5. 1080TI KINGPIN GPU 2012MHZ

Die Kingpin 1080TI ist in der Lage 1.120 Hashes/Sekunde zu berechnen. Die Leistungsaufnahme liegt bei 260 Watt, der Preis bei rund 1.550 Euro.

Schlusswort

Man sieht an den Leistungsdaten, teurer ist nicht immer besser. Auch sollte man unbedingt die Leistungsaufnahme beachten, da sie für die Berechnung des Profits eine wichtige Rolle spielt.

Related posts

Covid19: FED senkt Zinsen und pumpt 700 Mrd. $ in die Märkte. Hat die Stunde Bitcoins jetzt geschlagen?

Dennis Richter

Wie werde ich ein Bitcoin Trader?

Dennis Richter

Bitcoin kaufen? Diese 5 Coins brachten letzte Woche mehr Gewinn – TOP 5 Coins der Woche – KW 41 2019

Dennis Richter