Technical analysis & news on Blockchain & Cryptocurrencies | Coincronica
Münzen

Ripple: Was ist eigentlich mit XRP los?


Die Kryptowährung XRP von Ripple war beim letzten Bullenmarkt 2017 und auch in den Monaten und Jahren danach die größte Kryptowährung nach den Riesen Bitcoin und Ethereum. Mittlerweile liegt XRP nur noch auf Rang 7 und allgemein ist es um Ripple eher ruhig geworden. Andere Coins wie ADA/Cardano oder Dogecoin bestimmten im Bullenmarkt 2021 die Altcoin Schlagzeilen. Was ist der derzeitige Stand bei Ripple und kann XRP an seine glorreichen Tage in Zukunft wieder anschließen?

Ripple / XRP: Fliegen unter dem Radar

Im Bullenmarkt Ende 2017 war Ripple noch eines der heißesten Themen auf dem Kryptomarkt. So stieg der XRP Kurs von 0,25 US-Dollar Anfang Dezember 2017 auf über 3,5 US-Dollar Anfang Januar 2018. Der extreme Kurssprung ließ Ripple / XRP kurzfristig zur interessantesten Währung unter den Altcoins werden. Besonders das Potential zur Vereinfachung des internationalen Zahlungsverkehrs durch das Ripple Protokoll überzeugte damals viele Anleger.

Im jetzigen Bullenmarkt fliegt Ripple allerdings unter dem Radar. Längst ist XRP aus den Top 3 Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung gefallen. Mittlerweile liegt XRP dort nur noch auf Platz 7. Auch blieben große Kurssprünge nach oben 2020/21 aus oder wurden von den Erfolgsgeschichten anderer Währungen wie ADA oder Dogecoin überstrahlt.

Rechtsstreit mit Börsenaufsicht lässt Vertrauen sinken

Dass 2021 Ripple / XRP etwas an Boden verlor, hatte unter anderem einen besonderen Grund. Im Dezember 2020 reichte die US-Börsenaufsicht SEC (Security and Exchange Commission) Klage gegen Ripple und die zwei Co-Founder Brad Garlinghouse und Chris Larsen eingereicht. Wiederholt sollen viele XRP durch Ripple auf dem freien Markt verkauft wurden sein. Bei den Verkäufen soll es sich um ein nicht registriertes Wertpapierangebot gehandelt haben.

Die Klage hat das Vertrauen der Anleger gegenüber Ripple nachhaltig geschädigt. Noch im November 2020 befand sich XRP in einem Aufwärtstrend, nur um dann im Zuge des Skandals stark an Wert zu verlieren. Im April begannen dann im Zuge der Altcoin Rallye starke Kursgewinne, die aber von anderen Währungen in den Schatten gestellt wurden.

Ripple Kurs 2021
XRP Kurs 2021: Quelle: Coinmarketcap

Verluste durch Musk und geplanter Ripple Börsengang

Im Rahmen der abgebrochenen Kooperation von Tesla mit dem Bitcoin und den stark kritischen Tweets von Elon Musk crashte auch XRP gemeinsam mit dem gesamten Kryptomarkt. Der XRP fiel wieder unter 1 US-Dollar und der Trend zeigt seither auch eher leicht abwärts. Eine Erholung ist erstmal nicht in Sicht. Dennoch bleiben für XRP durch den Bullenmarkt 2021 Stand jetzt natürlich Gewinne stehen.

Trotz des anhaltenden Rechtsstreits mit der SEC plant Ripple einen zukünftigen Börsengang. Der Geschäftsführer der angehörigen SBI Group, Yoshitaka Kitao, stellt in Aussicht, dass das Unternehmen den Börsengang nach Abschluss des Rechtsstreits vorantreibt. Es wird interessant zu sehen sein, ob Ripple seine alte Relevanz mit dem Börsengang zurückgewinnt.

Wenn du weiterhin keine Nachrichten vom Kryptomarkt verpassen willst, dann abonniere unbedingt unseren Premium Bereich!

Ripple
Ripple© Cryptoticker

The post Ripple: Was ist eigentlich mit XRP los? appeared first on CryptoTicker.

Related posts

Aufstand am Aktienmarkt – Privatanleger zwingen das Finanzsystem in die Knie – Eine Erklärung

Dennis Richter

Wo steht der Bitcoin Ende 2021? – 3 Szenarien für das Jahresende

Dennis Richter

Die Notenbanken drucken uns Rendite- Warum Bitcoin und Aktien profitieren

Dennis Richter