Technical analysis & news on Blockchain & Cryptocurrencies | Coincronica
Münzen

redBUX: ICO führt den Weg zur Dezentralisierten Erotik-Industrie

redbux

Um den Bezahlvorgang bei abonnementbasierter Virtual-Reality-Pornographie zu erleichtern, schafft redBUX eine Blockchain-basierte Bezahlplattform für die Erotik-Branche.

Abgesehen von dem Fakt, dass das Unternehmen bereits auf großen Nachrichtenportalen wie beispielsweise dem Wallstreet Online und Business Punk präsent ist, hat die Firma auch mehr als 6000 Partner in der Porno-Branche. Zu diesen gehören unter anderem Wicked Pictures und vrXcity. Beide planen die neue Zahlungsmethode schon bald auf ihren Plattformen zu integrieren.

Die Firma hinter redBUX ist me.mento 3D manufacture GmbH, welche sich auf Virtual Reality und 3D Design spezialisiert hat. Genauer gesagt fokussiert sich das Unternehmen auf 3D Repräsentationen von Porno-Stars. Mit ihrer proprietären, speziell entwickelten Scan-Technologien und führenden 3D-Künstlern erzeugen sie fotorealistische 3D-Dateien zur digitalen Verarbeitung von 3D-Figuren von echten Porno-Stars. Seit der Gründung im Jahr 2014 hat die Firma Start-Kapital von einigen der größten Investoren Europas gesammelt.

Anfang 2018 gründete die Firma vrXcity, die weltweit erste interaktive VR-Plattform für die Erotik-Industrie. Auf der Seite werden Nutzer im Stande sein mit lebensechten, animierten, bewegenden sowie mit künstlicher Intelligenz ausgestatteten Porn-Star Avataren zu interagieren. Da die Seite mit AI (Künstliche Intelligenz) und Machine-Learning ausgestattet ist, werden Nutzer in der Lage sein das Nutzererlebnis nach ihren eigenen persönlichen Vorlieben zu steuern.

Hinzu kommt, dass Nutzer von vrXcity ihre eigenen Online-Räume erwerben können, in welche sie andere Nutzer einladen können, um von ihnen persönlich erstellte Erotische interaktive Inhalte zu erleben. Porno-Stars, welche Ihre Inhalte auf der Seite anbieten wollen, haben es einfach: Sie müssen lediglich die Firma kontaktieren, einen 3D Bodyscan vornehmen lassen und sich zum entspannten Kaffee hinsetzen da sie ab diesem Zeitpunkt Lizenzzahlungen der Firma erwarten können.

Quelle: redBUX ICO

Wie können wir allerdings eine sichere und unabänderliche Zahlungsmethode für vrXcity etablieren? 

Hier kommt redBUX ins Spiel.

Was ist redBUX?

redBUX ist ein Diensttoken, basierend auf dem ERC20 Standard. Dieser kann zur Bezahlung für vrXcity Inhalte, sowie für Medien-Inhalte auf 6 weiteren großen Porno-& Erotik-Websiten verwendet werden. Dank technischer Innovationen und der Blockchain ist vrXcity in der Lage Zahlungen in der VR-Welt zu ermöglichen ohne dass Nutzer die VR-Brille abnehmen müssen. Kurzgefasst ermöglicht der redBUX Token einen sicheren und anonymisierten Zugang zu erotischen Inhalten.

Nachfolgend sind einige Informationen zum kommenden redBUX ICO:

Quelle: redBUX ICO

Dank der hoch-modernen Blockchain Technologie ermöglicht redBUX die sofortige Verteilung von Zahlungseinnahmen an den Service-Provider sowie Medien-Lizenzhaltern, aka. Porno-Stars.

Lesen Sie hier unsere neuen Features nach oder lernen sie hier, wie sie jeden beliebigen Altcoin kaufen können.

Verpass keine wichtigen Nachrichten mehr!
Folge uns auf Twitter,  FacebookSteem oder tritt unserem Telegram News Kanal bei.

Du würdest diesen Artikel gerne kommentieren? Dann tritt einfach unserer Telegram Diskussions-Gruppe bei.

Du hast eine Leidenschaft für die Themen Bitcoin, Blockchain und Kryptowährungen? Du hast Talent als Schreiber und Lust darauf in einem Team mit anderen kryptobegeisterten Leuten zu arbeiten? Dann melde dich bei uns und werde Teil unseres Teams! Schicke uns noch heute eine Kurzbewerbung an [email protected] ! Wir freuen uns auf eure Bewerbungen.

 

The post redBUX: ICO führt den Weg zur Dezentralisierten Erotik-Industrie appeared first on Cryptoticker DE.

Related posts

Dezentrales Exchange-Protokoll 0x

Dennis Richter

New Yorker Gesetzesentwurf schlägt eine lokale Kryptowährung namens Ithacash vor

Dennis Richter

Ethereum Classic (ETC) bevor Ripple (XRP) bei Coinbase gelistet

Dennis Richter

Leave a Comment