Technical analysis & news on Blockchain & Cryptocurrencies | Coincronica
Münzen

Google tritt Hedera Hashgraph Regierungsrat bei. Kurs explodiert!


Heute gab es zwei Meldungen Google und Hedera Hashgraph betreffend. Einmal kündigte Hedera Hashgraph an, die Google Cloud als bevorzugten Cloud Anbieter zu nutzen und einmal gab Google bekannt, dass es dem Hashgraph Regierungsrat (Governing Council) beitreten werde.

Was ist Hedera Hashgraph?

Hedera Hashgraph ist eine öffentliche verteilte Datenbank die auf den Hashgraph Algorithmus beruht. Hashgraph benutzt eine DAG-Datenstruktur und benutzt als Konsensmechanismus ein Gossipprotokoll (Klatsch und Tratsch).

Die Knoten, die eine Information weiterleiten, geben immer auch weiter von welchen Knoten sie die Information haben und von wem dieser die Information hat. So lässt sich ein Konsensus bilden und Fälschungen entlarven. Das Protokoll soll die Skalierungsprobleme von Blockchains lösen und vor allem in der Industrie Anwendung finden.

DKB-Cash: Das kostenlose Internet-Konto

Im Moment sind die Knoten genehmigungspflichtig. Der Regierungsrat muss die Zustimmung geben. Dieser Regierungsrat soll sich in Zukunft aus bis zu 39 führenden Weltkonzernen zusammensetzen.

Im Regierungsrat befinden sich zurzeit:

  • Boeing
  • IBM
  • die Deutsche Telekom
  • die englische Anwaltskanzlei DLA Paper
  • der amerikanische Finanzdienstleister FIS
  • das IT-Unternehmen Magalu
  • das japanische Investmentunternehmen Nomura
  • der brasilianische online Einzelhandel Magalu
  • das schweizer Telekommunikationsunternehmen Swisscom
  • das indische Telekommunikationsunternehmen Tata Communications
  • das Unternehmen hinter der Entwicklung von Hashgraph Swirlds
  • seit heute auch Google

Der Regierungsrat stimmt über den Weg, den das Netzwerk einschlagen soll bzw. über Softwareänderungen ab.

Hedera konnte in einem ICO rund 100 Mio $ einnehmen. Der Preis ist allerdings extrem eingebrochen und die Verteilung der Token an die Teilnehmer musste temporär auf Eis gelegt werden, um weiteren Druck aus dem Markt zu nehmen. Durch die heutige Nachricht konnte HBAR jedoch extrem zulegen. In der Spitze betrug der Zuwachs mehr als 93 %.

Tradingview HBAR

Bereits letzte Woche zeigte HBAR eine außergewöhnliche Performance und landete auf Platz 4 unserer Top 5 der Woche (KW 6) (+60 %). Damit gehört HBAR zu den Top Performern in diesem Jahr. Der Token konnte seit 1. Januar um rund 260 % zulegen. Die Verluste seit ICO sind dennoch immens und haben sich auf -70 % nach oben korrigiert.

Umstrittenes Projekt

Wie alle Projekte hat auch Hedera Kritiker und wie immer kommen die aus der Kryptoszene selbst. Dem Projekt wird wegen des Regierungsrates der nur aus Konzernen besteht Zentralität vorgeworfen.

Die neue Partnerschaft mit Google dürfte dem Ruf allerdings nicht geschadet haben. Hedera möchte sich als verteilte Ledger Technologie speziell der Industrie widmen und Industrielösungen ermöglichen. Für diesen Anwendungsfall könnte ein von großen Firmen regiertes Netzwerk von Vorteil sein.

Es gibt jedoch genügend Konkurrenz in diesem Bereich. Dazu zählt Iota, das heute ebenfalls eine wichtige Partnerschaft mit einem renommierten Unternehmen bekannt gab Ethereum und viele mehr. Ob und wie sich Hedera profilieren wird, muss man erst schauen.

Chainlink konnte mit der Ankündigung der Nutzung der Google Cloud ähnliche Preisexplosionen verzeichnen.

Hashgraph Google
Hashgraph© Cryptoticker

Related posts

Verge Hack: Verge-Team lediglich inkompetent oder doch kriminell?

Dennis Richter

Coinhive: Das Ende nerviger Online-Werbungen?

Dennis Richter

DICE kombiniert Bergbau und Investitionen, um die Marktvolatilität zu minimieren

Dennis Richter