Technical analysis & news on Blockchain & Cryptocurrencies | Coincronica
Nachrichten

Die Vermögensverwaltungsgesellschaft Sygnia plant eine eigene Krypto-Börse

Die südafrikanische Vermögensverwaltungsgesellschaft Sygnia hat angekündigt, im dritten Quartal dieses Jahres eine eigene Krypto-Börse veröffentlichen zu wollen. Laut einem Bericht von Bloomberg soll Sygnias Krypto-Börse den existierenden regulatorischen Rahmenbedingungen des Staats New York folgen.

Am Freitag veröffentlichte Sygnia das Halbjahresergebnis für das Jahr 2018. Es verzeichnet einen Umsatzanstieg um 41% auf R207,3 Millionen, während das Betriebsergebnis um 33% auf R64,0 Millionen von R48,2 Millionen in der Vorperiode gestiegen ist.

Magda Wierzycka, die Geschäftsführerin von Sygnia, gab an:

„Wir planen den Start von SygniaCoin, einer Krypto-Börse, für das dritte Quartal 2018. Der Kryptowährungs-Markt entwickelt sich rapide, international wie auch im Inland und ist attraktiv sowohl für inländische als auch internationale finanzielle Unternehmungen.“

Die Krypto-Börse wird Anlegern eine sichere Handelsplattform bieten, welche durch internationale Infrastruktur, hohen Sicherheits-Standars und herkömmliche Sparprodukte unterstützt wird. Das Unternehmen gab an, dass der Fokus auf FinTech das Unternehmen gut positioniert lässt, um die erste große finanzielle Institution zu werden, die Kryptowährungen positiv in ihre Produktpalette aufnimmt.

Sygnia’s CEO fügte hinzu, dass:

„Um ein Höchstmaß an Integrität und Sicherheit für die Kunden zu gewährleisten, stützen wir unsere Richtlinien, Protokolle und Prozesse auf den bestehenden regulatorischen Rahmen für Kryptowährungsbörsen, die im US-Bundesstaat New York registriert sind.“

Die Abteilung für finanzielle Dienste des Staates New York (NYDFS) hält die detailiertesten regulatorischen Rahmenbedingungen für den Handel von digitalen Währungen.

Die Bank nennt selektierte Kryptowährungs-Standards „Digitale Tokens“, seit viele nicht als Geld klassifiziert werden können. Das Unternehmen kündigte außerdem an, einen „Sygnia Cryptocurrency Fund“ für institutionelle Anleger entwickeln zu wollen. Kryptowährungen, zum Beispiel Bitcoin und Ethereum, sind allseits bekannt und die südafrikanische Reservebank hat eine Haushaltsinnovationseinheit ins Leben gerufen, um ihre Situation in Bezug auf die Richtlinien privater kryptografischer Formen von Geld zu überprüfen.

Related posts

Über Börsenhacks, Darknetmarkets und die Hilflosigkeit der Blockchain-Überwacher

Blockchain Press Media

Wie man Bitcoins speichert: Ein Tutorial

Kathrin Jung

Top-Supercomputer in Europa schürfen unfreiwillig für einige Nächte Monero

Kathrin Jung

Leave a Comment