Technical analysis & news on Blockchain & Cryptocurrencies | Coincronica
Münzen

Coinbase reagiert auf Anklage der SEC und setzt Handel mit XRP aus


Nachdem bereits mehrere kleine Kryptobörsen angekündigt haben XRP wegen der SEC Klage aus dem Sortiment zu nehmen oder den Handel auszusetzen, gibt nun mit Coinbase die erste wirklich große Kryptobörse bekannt, dass sie den Handel mit der noch 4. größten Kryptowährung nach Marktkapitalisierung bald einstellen wird.

Angesichts der jüngsten Maßnahmen der SEC gegen Ripple wurden alle XRP-Orderbücher auf “limit only” umgestellt und Coinbase plant, den Handel mit XRP am Dienstag, den 19. Januar 2021, um 10 Uhr PST vollständig einzustellen. Danach werden die Benutzer weiterhin den Zugang zu ihren XRP-Geldern behalten.

Ab dem 19. Januar 2021 um 19 Uhr deutscher Zeit soll der Handel mit XRP also eingestellt werden. Die Kryptowährung wird aber weiterhin von Coinbase Wallet und Coinbase Custody unterstützt werden. Des Weiteren schreibt Coinbase auf Twitter, dass es den Prozess genau verfolgen und die Nutzer sofort informieren werde, sobald es Neuigkeiten gibt. Den Spark-Token Airdrop des Flare Networks an XRP-Halter will die Kryptobörse trotz des Vorfalls unterstützen.

Coinbase muss mit Ripple besonders aufpassen, da das Unternehmen in Bälde an die Börse gehen will. Der Handel von Wertpapieren muss von der SEC lizenziert sein. Die meisten Kryptobörsen haben keine Lizenz und machen sich eventuell strafbar, sollte XRP als Wertpapier durchgehen. Es besteht durch die Anklage der SEC ein starker Verdacht dafür und Kryptobörsen wollen auf Nummer sicher gehen. Auch Fonds delisten zunehmend XRP-bezogene Produkte, wie jüngst 21Shares seinen Ripple ETP.

Auf Bitfinex ist der Preis infolge der Ankündigung von Coinbase auf 0,219 $ abgestürzt. Momentan wird XRP bei rund 0,22 $ gehandelt, ein Minus von über 20 % in den letzten 24 Stunden.

XRP könnte 2021 ein schweres Jahr bevorstehen

Wegen der Anklage der SEC könnte der Preis von XRP zunehmend unter Druck geraten. Es ist Kurz- bis Mittelfristig mit vielen negativen Nachrichten zu rechnen. So werden weitere auch große Börsen Coinbase folgen und XRP entweder delisten oder zumindest den Handel einstellen bis Klarheit herrscht.

Ripple ist in der Kryptogemeinde (außer den Haltern selbst) nicht besonders beliebt und auf Kryptotwitter bringen viele ihre Schadenfreude zum Ausdruck.

Zu spät geboren, um die Erde zu erkunden

Zu früh geboren, um das Universum zu erkunden

Gerade rechtzeitig geboren, um zu sehen, wie XRP auf 0$ abstürzt

Es ist zu erwarten, dass dieser Shitstorm so schnell kein Ende finden wird. Außerdem steht der Kryptomarkt vor dem nächsten Hype. Mit der SEC Klage auf dem Rücken dürfte es die XRP-Army in diesem Umfeld, wo Ripple klar schlechtere Karten hat und andere Coins möglicherweise stark steigen könnten, doppelt schwer haben.

CryptoTicker Premium Bereich

CryptoTicker hat einen eigenen exklusiven Premium Bereich für Leute, die tiefer in die Materie eindringen wollen. Unsere Experten zeigen dir, wie du erfolgreich Kryptowährungen tradest und Gefahren wie Ripple frühzeitig erkennst. Trete unserem Premium Bereich bei und werde selbst zum Kryptoexperten.

Klicke hier, um Premium Mitglied zu werden!

XRP Mann mit Stoppschild in der Hand
XRP© Cryptoticker

Related posts

Makroökonom teilt 3 Bitcoin Charts die 1 Mio. $ voraussagen

Dennis Richter

Bitcoin Kurs Prognose – Volle Fahrt voraus!

Dennis Richter

Astronomische 200 % Rendite möglich – Das steckt hinter Compound und Yield Farming!

Dennis Richter