Technical analysis & news on Blockchain & Cryptocurrencies | Coincronica
Münzen

Coinbase Commerce: Das neue PayPal?

Coinbase Commerce

Coinbase, eine der beliebtesten Kryptobörsen der Welt und wohl die größte Fiat-Zu-Krypto-Börse in den USA, veröffentlichte gerade ein neues Feature, welches die digitale Zahlungsindustrie aufmischen könnte.

In einem Medium Blogpost kündigte das Unternehmen aus der Bay Area die Einführung von Coinbase Commerce an – dies gibt Händlern die Möglichkeit digitale Währungen zu akzeptieren. Unternehmen auf der ganzen Welt können nun Coinbase Commerce nutzen, um Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum und Litecoin Zahlungen für ihre Produkte und Dienstleistungen zu akzeptieren.

Was ist Coinbase Commerce?

Kurzgesagt ist Coinbase Commerce ein neuer Service, der es Händlern ermöglicht verschiedene Kryptowährungen direkt in einer benutzergesteuerten Wallet zu akzeptieren. Laut Coinbase gibt es mehrere Vorteile für ihr neues Produkt:

„Wir bei Coinbase haben es uns zur Mission gemacht ein offenes Finanzsystem zu schaffen. Deshalb haben wir diese Lösung für Händler weltweit entwickelt. Im Gegensatz zu unseren früheren Merchandise-Produkten, ist Coinbase Commerce kein gehosteter Service, daher haben Händler die volle Kontrolle über ihr eigenes digitale Geld.“


Quelle: Coinbase Commerce

„Coinbase Commerce kann direkt in den Check-out eines Händlers integriert oder als Zahlungsoption auf einer E-Commerce-Plattform hinzugefügt werden“, berichtete Coinbase. Der Service ist auch einfach zugänglich, da die E-Mail-Adresse und Telefonnummer des Händlers zur Anmeldung genügen. Sobald ihre Registrierung genehmigt wurde, können sie Zahlungen in Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum und Litecoin erhalten.

Coinbase gab auch bekannt dass Shopify, eine der weltweit größten E-Commerce-Plattformen, Coinbase Commerce bereits auf der Shopify-Plattform integriert hat.


Quelle: Coinbase Commerce

 

Mit diesem neuen Service versucht Coinbase die E-Commerce Welt zu revolutionieren. Dies kommt zu einem Zeitpunkt an dem mehrere Unternehmen anfangen Kryptowährungen als Zahlungsmittel akzeptieren, unter anderem Microsoft, Expedia Inc. und Overstock.com

Coinbase – Eine der beliebtesten Kryptobörsen

Quelle: Coinbase

Coinbase, welches in San Francisco basiert ist, wurde 2012 gegründet. Zusammen mit dem Preisanstieg den Bitcoin und anderen Kryptowährungen im Jahr 2017 erlebten, sahen die Nutzerzahlen von Coinbase ebenfalls ein kometenhaftes Wachstum. Letzten November, nur einen Tag nachdem CME bekannt gab dass es bis Ende des Jahres Bitcoin-Futures zu seinen Angeboten hinzufügen würde, gewann Coinbase an einem einzigen Tag mehr als 100.000 neue Nutzer.

Coinbase ist die größte Bitcoin-Börse in den USA und eine der beliebtesten Möglichkeiten digitale Währungen wie Bitcoin, Ethereum und Litecoin zu kaufen und zu verkaufen. Laut Angaben der Coinbase-Website hat das Unternehmen letzten November 2017 bereits 11,9 Millionen Nutzer vorzeigen können.

Lesen Sie hier unsere neuen Features nach!

Verpass keine wichtigen Nachrichten mehr!
Folge uns auf Twitter,  FacebookSteem oder tritt unserem Telegram News Kanal bei.

Du würdest diesen Artikel gerne kommentieren? Dann tritt einfach unserer Telegram Diskussions-Gruppe bei.

Du hast eine Leidenschaft für die Themen Bitcoin, Blockchain und Kryptowährungen? Du hast Talent als Schreiber und Lust darauf in einem Team mit anderen kryptobegeisterten Leuten zu arbeiten? Dann melde dich bei uns und werde Teil unseres Teams! Schicke uns noch heute eine Kurzbewerbung an [email protected] ! Wir freuen uns auf eure Bewerbungen.14

The post Coinbase Commerce: Das neue PayPal? appeared first on Cryptoticker DE.

Related posts

Kryptowährungen – Das sind die Hidden Champions für 2021!

Dennis Richter

Kryptowährungen: Von Verlusten steuerlich profitieren

Dennis Richter

Russland erlaubt regulierte ICOs

Dennis Richter

Leave a Comment