Technical analysis & news on Blockchain & Cryptocurrencies | Coincronica
Analyse

Bubbletone sammelt über ICO 8,6 Millionen USD & testet erfolgreich Roaming-freie SIM-Karte

Die auf der Blockchain basierende weltweite Telekommunikationsplattform Bubbletone hat seinen ICO erfolgreich abgeschlossen und dabei 8,6 Millionen US-Dollar eingesammelt. Alle Universal Mobile Token (UMT) werden bis zum 10. Juli an die Crowdsale-Teilnehmer ausgegeben.

Das Unternehmen plant zeitnah die Markteinführung einer Roaming-freien Bubbletone-SIM-Karte, die Entwickler bereits in den USA und Europa aktiv testen. Darüber hinaus hat eine Bubbletone-Tochtergesellschaft – Baltic Clementvale LTD – die Zulassung zur International Telecommunications Union (ITU) beantragt und eine MVNO-Lizenz erhalten. Dadurch wird Bubbletone in der Lage sein, eigene Angebote für Kunden auf dem europäischen Telekommunikationsmarkt zu erstellen. Inhaber von UMT-Token können diese und viele weitere innovative Vorteile genießen.

Bubbletone löst das Problem des kostenintensiven Roamings für Reisende, indem es die Dienste von Vermittlern ausschaltet und es ihnen ermöglicht, sich mit lokalen Anbietern zu verbinden, ohne ihre SIM-Karten wechseln zu müssen. Das Projekt bringt Mobilfunkanbieter, spezialisierte Dienstleistungsunternehmen und Nutzer von mobilen Geräten zusammen, die qualitativ hochwertige Kommunikation zu einem vernünftigen Preis genießen können, ohne bei der Ankunft in einem anderen Land Zeit in dem Büro eines Mobilfunkbetreibers verschwenden zu müssen: Dank der Blockchain wird der Client-Identifizierungsprozess automatisch durchgeführt.

Seit Ende September 2017 haben die Macher des Projekts Bubbletone bei über 30 der weltweit größten Branchenveranstaltungen vorgestellt, darunter das Digital Transformation Forum in Nizza, die Coindesk Consensus Conference in New York, der MVNO World Congress in Madrid, London Blockchain Woche, 121 Tech Investment in Hong Kong und uvm.

Joakim Holmer, Berater von Bubbletone, allcoinWiki-Mitbegründer und ehemaliger leitender Angestellter bei Ericsson, sagte: „Da ich viele große ICOs berate, habe ich gesehen, dass der Markt von Monat zu Monat wettbewerbsfähiger wird. Anders als zu Beginn des Jahres werden es jetzt nur die wirklich großartigen Projekte schaffen zu überzeugen. Ich sehe etwas sehr Positives für eine Industrie, die zur ICO Generation 2.0 übergeht. Ich bin auch froh zu sehen, dass Crowdsale-Teilnehmer BubbleTones existierende Geschäftsleistung und Führungsposition durch die Bereitstellung von 8,6 Millionen US-Dollar für das Projekt geschätzt haben. „

Während des ICOs hat das Unternehmen eine Reihe wichtiger Partnerschaften geschlossen. Insbesondere unterzeichnete sie eine Kooperationsvereinbarung mit ShoCard – ein Startup, das ein digitales Identifikationssystem einrichtet, die persönlichen Daten des Benutzers in die Blockchain einbindet und integriert, wodurch das Risiko eines Datenverlusts durch Dritte beseitigt wird.

Eine weitere Vereinbarung wurde mit dem DeHedge-Projekt unterzeichnet, einer Blockchain-Plattform zur Absicherung der Risiken von Investitionen in dezentrale Technologien und ICO-Projekte. Bubbletone hat erfolgreich alle notwendigen Konformitätsbewertungen bestanden, und jetzt haben Kunden die Möglichkeit, eine unbegrenzte Anzahl an geschützten UMT-Tokens zu erwerben.

Das Unternehmen schloss auch einen Swap-Vertrag mit Kasko2Go ab – einem Blockchain-basierten Autoversicherungs-Ökosystem, das sorgfältigen Autofahrern eine günstigere Versicherung bietet und Versicherungsunternehmen die Möglichkeit bietet, risikoreiche Kunden zu identifizieren. Gemäß den Vertragsbedingungen hat Kasko2Go UMT-Token im Wert von 1 Million US-Dollar erworben, während Kasko2Go-Kunden die internationalen Mobilfunkdienste von Bubbletone nutzen können.

Anders Larsson, Berater von Bubbletone, ehemaliger VP von Ericsson und Mitbegründer von allcoinWiki, bemerkte: „Im zweiten Quartal 2018 erreichten wir 7,9 Milliarden Mobilfunkabonnements gegenüber 7,6 Milliarden Menschen weltweit. 85% aller heute weltweit verkauften Handys sind Smartphones. 4G ist bereits verbreiteter als das stationäre Internet. Selbst wenn 5G und das Internet of Things kommen, am meisten begeistert mich die Blockchain. Bubbletone verschmilzt diese Technologien, und als Projektberater war ich nicht überrascht, dass der Token-Verkauf trotz des schwierigen ICO-Marktes erfolgreich abgeschlossen wurde. Ich bin wirklich begeistert von den nächsten Schritten! „

Das Unternehmen bereitet sich darauf vor, seine UMT-Token an mehreren Börsen zu listen. Es wird erwartet, dass die Token im Juli an den Börsen HitBTC und Exrates erhältlich sein werden. Das Token wird auch im dezentralen Netzwerk von Bancor verfügbar sein, das eine kontinuierliche Liquidität für Tokens garantiert.

Die Blockchain-Komponente des Bubbletone Messenger wird entwickelt. Der schrittweise Rollout wird bald beginnen. Bubbletone plant außerdem, Verträge mit Mobilfunkbetreibern weltweit abzuschließen und eine Partnerschaft mit der NDA-Plattform einzugehen.

„Unsere Blockchain-Technologie ist bereits voll funktionsfähig und wird derzeit einem Belastungstest unterzogen. Wir sehen wachsendes Interesse an unserem Projekt von den größten Global Playern in der Telekommunikation „, kommentiert Bubbletone-Gründer Yury Morozov. „Die ICO war nur der erste Schritt. Wir werden unser Produkt aktiv weiterentwickeln, Verhandlungen mit möglichen Partnern führen und mit Mobilfunkbetreibern auf der ganzen Welt zusammenarbeiten. „

Die Plattform-Entwickler nehmen an wichtigen Blockchain- und Telekommunikations-Events teil. Am 12. Juli werden Vertreter des Bubbletone-Teams in einem Treffen mit der Internationalen Fernmeldeunion (ITU) in Genf über die Möglichkeiten der Blockchain-Technologie und ihrer proprietären Blockchain-App zur Umgestaltung der Telekommunikation sprechen, an der die Chefs der größten globalen Mobilfunkbetreiber teilnehmen werden und staatliche Regulierungsbehörden.

Mehr über das Projekt können Sie auf der Website von Bubbletone erfahren – https://bubbletone.io/.


Disclaimer: — Der Handel mit Kryptowährungen birgt ein großes finanzielles Risiko und kann bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Coin-hero.de stellt keine Anlageberatung und Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Webseiteninhalte dienen ausschliesslich der Information und Unterhaltung der Leser. Die hier getroffenen Aussagen stellen lediglich unsere eigene Meinung und keine Kaufempfehlung dar. Bitte unternehmen Sie auch eigene Recherchen, bevor Sie in Kryptowährungen investieren. Wir übernehmen keinerlei Haftung für jegliche Art von Schäden. Bitte lesen Sie auch unseren Haftungsausschluss im Impressum. —

The post Bubbletone sammelt über ICO 8,6 Millionen USD & testet erfolgreich Roaming-freie SIM-Karte appeared first on Coin Hero.

Related posts

Ripple enthüllt zukünftige Pläne für XRP, xRapid und die Top-Prioritäten

Kathrin Jung

Bitcoin-Börse Bitfinex bereitet den Einstieg institutioneller Investoren vor

Kathrin Jung

Neuer Bitcoin Verbesserungsvorschlag könnte Bitcoin um 25% schneller machen

Kathrin Jung

Leave a Comment