Technical analysis & news on Blockchain & Cryptocurrencies | Coincronica
Analyse

American Express will die Nutzung von Ripple’s Blockchaintechnologie ausweiten

 

Ripple stellt mit xCurrent und xRapid Softwarelösungen für Unternehmen bereit, um grenzüberschreitende Zahlungen einfach, schnell und kostengünstig zu verarbeiten. Am letzten Tag der Money 20/20 Europe Konferenz führte O’Flaherty aus, dass American Express die Nutzung von Ripple’s Blockchaintechnologie auf Grund des bisherigen  Erfolges ausweiten wird.

Normale Transaktionen die über Banken und dabei über eine Vielzahl von Intermediären ablaufen, sind laut einer aktuellen McKinsey-Studie ineffektiv, da 60% der grenzüberschreitenden Zahlungen zwischen Unternehmen ein manuelles Eingreifen erfordert, dass 20 Minuten oder länger dauert. Dies stellt besonders kleine Unternehmen, die nicht die personellen Ressourcen aufbringen können, vor eine große Herausforderung.

Colin O’Flaherty, VP von American Express & General Manager für globale kommerzielle Dienstleistungen UK & Russland führt auf Europas größter Fintech Messe aus, dass laut einer Umfrage über 71% kleinerer und mittlerer Unternehmen der Ansicht sind, dass grenzüberschreitende Zahlungen Probleme für die Zahlungsabwicklung bereithalten.

Er beschreibt weiterhin, dass die Nutzung von Ripple’s Blockchaintechnologie xCurrent einen Großteil der Probleme seiner Kunden löst (frei übersetzt):

Ripple bietet sofortige Point-to-Point Conversions zwischen dem Absender und Empfänger von Fonds. Und das bietet eine echte Chance, die meisten Probleme unserer Kunden zu lösen.

Ripple engagiert sich im „Open Forum“ von American Express, eine innovative Plattform für kleine und mittlere Unternehmen, um bestehende Probleme in der Unternehmensinfrastruktur zu verbessern und zu optimieren. Dabei fokussieren sich Ripple und American Express jedoch nicht nur auf die Abwicklung von Zahlungen, sondern verfolgen einen ganzheitlichen Ansatz.

Dennoch ging es im Gespräch der Money 20/20 Konferenz vornehmlich um die Optimierung und Verbesserung grenzüberschreitender Zahlungen. Marcus Treacher, Vizepräsident für den Kundenerfolg bei Ripple führt aus, dass die Technologie von Ripple keine großen Schwierigkeiten bei der Implementierung birgt, da die Technologien von Ripple innerhalb des Transaktionskreislaufes implementiert werden (frei übersetzt):

Der Einsatz der Ripple-Technologie ist kein großes Hindernis für KMU. Dies liegt daran, dass wir innerhalb der bestehenden Zahlungsnetzwerke und Bankenwelt implementieren.

Zum Ende der sehr interessanten Diskussion bekräftigte O’Flaherty, dass American Express beabsichtigt aufgrund des bisherigen Erfolges weiter zu expandieren und sich auf den Einsatz von Ripple’s Blockchaintechnologie zu konzentrieren um damit neue „globale Korridore der größten Transaktionsströme“ zu optimieren.

Dennoch fügte er hinzu, dass die Welt erst am Anfang der Entwicklung in diesem Bereich steht (frei übersetzt):

Wir sind noch am Anfang und lernen viel. Und Blockchain bietet eine große Chance, echte Kundenbedürfnisse zu lösen.

Der Kurs von Ripple steht zum Redaktionszeitpunkt bei 0,56 Euro pro XRP und verzeichnet innerhalb der letzten 24h einen Kursrückgang von -1,96 Prozent. Mit einer Marktkapitalisierung von knapp 22 Milliarden belegt Ripple den dritten Platz der größten Kryptowährungen weltweit.

 

Related posts

Ripple enthüllt zukünftige Pläne für XRP, xRapid und die Top-Prioritäten

Kathrin Jung

Ripple investiert 2 Millionen Dollar in McCombs School of Business

Kathrin Jung

EOS: Preis steigt stark, Rekord ICO-Summe eingesammelt und neue Partnerschaft

Kathrin Jung

Leave a Comment