Technical analysis & news on Blockchain & Cryptocurrencies | Coincronica
Münzen

Alles was du jetzt über Ethereum 2.0 Staking wissen musst


Der mit Spannung erwartete Ethereum 2.0-Einlagekontrakt wurde am 4. November veröffentlicht. Interessierte Nutzer können nun ihre erforderlichen 32 ETH an den Kontrakt überweisen, im Voraus für den für 1. Dezember 2020 festgelegten Starttermin der Genesis bzw. der Ethereum-Phase 0! Der Beitrag zum neuen Mainnet ist jedoch kein leichtes Unterfangen, darauf werden wir in diesem Artikel ausführlich eingehen.

Aber zunächst eine kleine Zusammenfassung. Ethereum 2.0 wird Proof Of Stake (POS) einsetzen, so dass die Nutzer ihren “Stake” einbringen müssen, um als Validierer im neuen Netzwerk zu agieren und ETH-Belohnungen für die Teilnahme zu erhalten. Die Validatoren werden die neuen “Miner” sein, die das Netzwerk und die Verarbeitungsaktivität unterstützen, jedoch ohne Elektrizität zu verbrennen. Aber genauso wie es Belohnungen gibt, gibt es auch Strafen für Fehler oder böswilliges Handeln.

Alle Einzahlungen in den Vertrag sind einseitig und unwiderruflich. Aus verschiedenen Gründen können die Transaktionen auf dem neuen Netzwerk nicht durchgeführt werden und somit können die gestakten ETH oder Prämien nicht übertragen oder verkauft werden. Sie werden in 1-2 Jahren verfügbar sein, sobald Ethereum 2.0 Phase 1 anläuft, die Transfers ermöglichen wird. Daher ist das Staken derzeit eine ernste Angelegenheit, die Mittel werden für lange Zeit illiquide.

1. Ethereum 2.0 benötigt 524.288 ETH zur Inbetriebnahme

Die Hauptvoraussetzung für die Lancierung ist, dass die Benutzer insgesamt 524.288 ETH ($218M+ zu aktuellen Preisen) hinterlegen, die 16.384 Validierern zugwiesen werden (32 ETH / Validierer). Es gab ausführliche Debatten darüber, ob diese Zahl erreicht werden kann oder nicht, aber die bisherigen Fortschritte sind vielversprechend. Gemäß der offiziellen Staking-Webseite der Ethereum Stiftung “Lauchpad Ethereum 2.0“, sind in 4 Tagen bereits rund 40’165 ETH eingezahlt worden!

Fortschritt der Einzahlungen in den Einlagekontrakt

2. Vitalik Buterin steuerte 3.200 ETH für Ethereum 2.0 Genesis bei

Als Zeichen seines Vertrauens und seines Engagements für das Netzwerk hat der Mitbegründer von Ethereum 3.200 ETH (~$1.3M) in den Einlagekontrakt eingezahlt. Der Betrag reicht für 100 Validatoren und könnte aus symbolischen Gründen ausgewählt worden sein.

3. Ethereum 2.0 Stakingbelohnungen, Einschränkungen und Strafen

Der Einsatz von Ethereum 2.0 wird eine jährliche Zinsrate (APR) von 21,6 % erbringen, bei einem Mindestbetrag von 524.288 ETH, der für den Start erforderlich ist. Die Erträge sind anfangs höher, da die Validierer einen Anreiz brauchen, um den Betrag einzubringen. Dieser wird jedoch sinken, wenn mehr Validierer sich beteiligen.

Ethereum 2.0 Stakingbelohnungen - Launchpad
Ethereum 2.0 Stakingbelohnung – Launchpad

Während es hohe Belohnungen gibt, wenn ETH in der neuen Iteration eingesetzt wird, gibt es Strafen für jene, deren Knoten nicht zuverlässig Arbeiten (Aktivitäten verarbeiten und Blöcke abfertigen), die in böser Absicht und gegen das Wohl des Netzwerks handeln. Dies geschieht, um sicherzustellen, dass die Teilnehmer in gutem Glauben handeln, sonst verlieren sie ihre Stakinigbelohnungen oder ihnen wird bei schlimmeren Vergehen sogar ihr Stake entzogen.

Jeder Validator dem 50% oder 16 ETH der 32 ETH, aus irgendeinem Grund vom Netzwerk genommen wurden, wird automatisch ganz ausgeschlossen. Es ist ratsam, dass Benutzer nur dann staken, wenn sie über die erforderlichen Ressourcen und technischen Kenntnisse verfügen oder sich andernfalls einfach an einem Stakingdienst wie ANKR beteiligen. Später werden auch andere Dienste von Börsen und anderen Blockchainunternehmen angeboten werden.

4. Ankr bietet Ethereum 2.0 Stakingdienst an

Ankr bietet derzeit über seine Stkr-Plattform einen Stakingdienst für Ethereum 2.0 an. Dieser ermöglicht es den Teilnehmern, weniger als 32 ETH (mindestens 0,5 ETH) zu staken, einen synthetischen Vermögenswert namens aETH zu verwenden und ohne viel technisches Fachwissen/Hardware, was normal dafür erforderlich wäre, zu arbeiten. Zu diesem Zweck wird die Arbeit zwischen Fondsanbietern, Hardwareanbietern, Instandhaltern und ANKR-Stakeholdern aufgeteilt.

Die Plattform kann dazu beitragen, dass mehr Benutzer teilnehmen können, dass Validierer mit Hardware und technischem Fachwissen mit Geldmitteln verbunden werden, dass mehr Personen als Validierer eingesetzt werden können, indem sie den Ethereum 2.0-Knoten mit einfachem Ein-Klick-Prozess einrichten können und dass Benutzer ihre gestakten ETH handeln können, die sonst illiquide wären (Stakingbelohnungen können nicht zurückgezogen oder gehandelt werden).

Ethereum Kurs Prognose ETH Münze
Ethereum Kurs Prognose© Cryptoticker

Related posts

Smart Contracts im Spiel – UK’s Law Commission

Dennis Richter

EOS erfährt erneut heftige Kritik

Dennis Richter

Warum Blockchain in Zukunft eine größere Rolle spielen wird

Dennis Richter